Schueler

Umweltprofil

Lebensräume-Lebensträume

Ausgehend von dem Gedanken, dass Schule einen Rahmen geben sollte, die eigenen Stärken kennen zu lernen, sie auszubauen und so die Persönlichkeit zu formen und zu festigen, orientiert sich dieses Profil an den Anforderungen, die junge Menschen heute und erfüllen müssen: Sie müssen sich selbst in ihrem Raum einordnen können und in der Lage sein die Räume zu erweitern, in die Zukunft zu denken. Die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen, sich und sein Leben mit anderen zu vergleichen, daraus Lebensmodelle und Zukunftsvisionen zu entwickeln sind Ziele dieses Projektes. Die ausgewählten Fächer bieten aufgrund ihrer Inhalte die Chance, dieses Erziehungsziel zu unterstützen und sind deshalb Diskussionsanlass, eine Plattform für kritische Auseinandersetzung und bieten die Chance einer mehrperspektivischen statt eindimensionalen Auseinandersetzung. Innerhalb der Semesterthemen der einzelnen Fächer sind Aspekte oder Fragestellungen angegeben, die in Zusammenhang zum Profilgedanken zu bringen sind. Weitere Rahmenplanthemen, die auch noch “erledigt” werden müssen, sind weggelassen.

Fächer im Profil:

  • 4 Wochenstunden Geographie
  • 4 Wochenstunden Biologie
  • 2 Wochenstunden Religion
  • 2 Wochenstunden Seminar

Fächerübergreifende Themen sind:

1. Sem.: Individuum

2. Sem.: Umwelt

3. Sem.: Entwicklung

4. Sem.: Verantwortung